Verkehrsentschleunigung der L321 und Heinrichstraße in Rethen

Auf der Bauausschusssitzung am 16.06.21 wurde beschlossen, dass durch die Samtgemeinde, die Erstellung eines Emissionsgutachtens zur Lärmkartierung für eine notwendige Verkehrszählung, erfolgen soll. Ziel der Untersuchung ist die anschließende Ausarbeitung von Maßnahmen zur Verkehrsentschleunigung und Lärmreduzierung auf der L321 und Heinrichstraße in Rethen. Durch die Mitgliedsgemeinden sind je Ortsteil eine Straße zu benennen, die für eine entsprechende Untersuchung in Frage kämen.

Wir haben uns dafür eingesetzt, dass die Ortsdurchfahrt der L321 in Rethen einbezogen wird und als Alternative die Heinrichstraße in Rethen benannt wird. An den Ortsausgängen sollen demnach Verkehrs- und Lärmmessungen erfolgen.

Dieses Verfahren resultiert aus einem bereits durch die Ratsherren Sebastian Mehlmann, Horst Piksa und Frank Engeler zusammen mit Anwohnern besprochenen möglichen Maßnahmen zur allgemeinen Verbesserung der Verkehrssituation an den Durchgangsstraßen in Rethen. Für uns ist dieser Beschluss ein wichtiger Schritt zur Verkehrsentschleunigung in Rethen.

 

Mit ganzem Herzen für unsere Gemeinde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.